klar

Allgemeine Hinweise

Hinweise für den Arbeitgeber/Dienstherren:

Für die Lehrgangsteilnahme besteht im Regelfall ein Freistellungsanspruch auf Grund § 11 Abs. 1 Nds. Brandschutzgesetz, sofern dem nicht besondere Interessen des Arbeitgebers entgegenstehen (kein Bildungsurlaub!). Für die Dauer der Freistellung ist dem Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr das Arbeitsentgeld weiterzuzahlen (§ 12 Abs. 2 NdsBrandSchG). Fortgezahltes Arbeitsentgeld wird dem privaten Arbeitgeber durch die entsendende Gebietskörperschaft (Gemeinde, Landkreis) auf Antrag erstattet (§ 12 Abs.3 NBrandSchG).

Erstattungsanträge sind nicht an die
Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) zu richten.

Hinweise für den Lehrgangsteilnehmer:

Neben der Verpflegung und Unterkunft erhalten die Lehrgangsteilnehmer: Die Fahrkostenerstattung für eine An- und Abreise vom Wohnort zur NABK - Standort Celle - nach jeweils geltenden Bestimmungen und Tarifen (Sonderregelungen gelten für hauptberufliche Beschäftigte und Werkfeuerwehren).

Es wird gebeten, folgendes mitzubringen:

  • Persönliche Dinge, wie Wasch- und Rasierzeug, Handtücher, Kleider- und Schuhbürsten.
  • Daten für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Kto.-Nr., BLZ, Name der Bank) müssen mitgebracht werden.
  • Turnschuhe/Sportkleidung/Badekleidung für die Nutzung von Freizeiteinrichtungen der NABK Celle, etc.;
  • 2 Vorhängeschlösser für Spinde (Schwarz-/Weißbereich).
  • Dienstkleidung und Feuerschutzkleidung, Schutzhandschuhe, Feuerwehrhelm, Feuerwehr - Sicherheits- bzw.Haltegurt und Sicherheitsschuhwerk (Feuerwehrstiefel). Alles entsprechend den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen.
  • Arbeits- und Lernunterlagen von vorherigen Lehrgängen.

Teilnahmevoraussetzungen:

Die Teilnahmevoraussetzungen der jeweiligen Lehrgänge müssen erfüllt sein (siehe Menüpunkte der einzelnen Lehrgänge).

Lehrgangsteilnehmer bei der Begrüßung in der Eingangshalle

Lehrgangsteilnehmer bei der Begrüßung in der Eingangshalle

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln