klar

FwDV 2 – Startschuss zur Überarbeitung

Feuerwehrdienstvorschrift FwDV 2 - Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren



FwDV 2 - Startschuss zur Überarbeitung


In seiner Frühjahrssitzung am 24./25. Februar 2016 in Hamburg hat der Ausschuss "Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und zivile Verteidigung" des Arbeitskreises V der Ständigen Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder (AFKzV) der Projektgruppe Feuerwehrdienstvorschriften (PG FwDV) den Auftrag zur Überarbeitung der FwDV 2 erteilt (Den Beschluss incl. Anlagen finden Sie hier).

Die Projektgruppe hat eine Arbeitsgruppe (AG FwDV 2) unter der Leitung von Ltd. Branddirektor Oliver Moravec (Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz) eingerichtet.

Folgende Eckpunkte wurden für die Überarbeitung festgelegt: Die Ausbildung soll insgesamt flexibler gestaltet werden.
  1. Die Ausbildung soll insgesamt flexibler gestaltet werden.
  2. Die Vorschrift soll sich künftig noch mehr an der Praxis orientieren.
  3. Die Neufassung der Vorschrift soll der geänderten gesellschaftlichen Realität Rechnung tragen.
  4. Die Vergleichbarkeit der Ausbildung zwischen verschiedenen Bildungsanbietern soll erleichtert werden.
  5. Ausrichtung an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen.
Für die Überarbeitung hat sich die PG FwDV einen Zeitrahmen bis 2020 gesetzt. Erster Schritt soll eine frühe Basisbeteiligung in allen Ländern sein, um über die Eckpunkte und die Gründe für die Überarbeitung zu informieren.


Ergebnisse aus den Bildungsforen

Die Projektgruppe Feuerwehrdienstvorschriften hat vom AFKzV den Auftrag zur Überarbeitung der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 (FwDV 2) erhalten. Die hierzu gegründete Arbeitsgruppe FwDV 2, unter Leitung der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz, setzt den Auftrag gemäß eines Projektplanes um. Hierbei soll die Überarbeitung in drei Stufen erfolgen.

  • Interessieren
  • Informieren
  • Trainieren

Die erste Stufe ist in den vergangenen Monaten durch unterschiedliche Medien erfolgt. Zu Beginn der zweiten Stufe soll eine Beteiligung der Basis der Feuerwehren in Deutschland erfolgen.

Zu diesem Zweck wurden durch die Arbeitsgruppe FwDV 2, unterstützt durch den Landesfeuerwehrverband, die Regionalverbände und die NABK, eine Reihe von Bildungskonferenzen durchgeführt.

Diese Veranstaltungen wurden nach LFV-Bezirk am 06. und 07.04. und am 02. und 03.05.2017 durchgeführt.

Eingeladen waren die Kreisausbildungsleiter/innen und an der Ausbildung der Feuerwehren interessierte und informierte Kamerad/innen.

Aus den Veranstaltungen konnten die AG FwDV 2 wichtige Erkenntnisse für die weitere Arbeit gewinnen.

Nachdem im Rahmen der Dienstbesprechungen die Informationen an die Regierungs- und Kreisbrandmeister sowie die Kreisausbildungsleiter gegeben wurde, schließt sich hier die Information aller Beteiligten und Interessierten an.

Sie finden eine Zusammenfassung der Ergebnisse in der Präsentation [LINK einfügen]

Die AG FwDV 2 dankt dem LFV und den Regionalverbänden, der NABK und insbesondere allen Teilnehmern für die Unterstützung und Mitarbeit.

Die weiteren Verlauf der Arbeit in der AG FwDV 2 wurden 2 Unterarbeitsgruppen gebildet.

Es ist angestrebt im Verlauf des Jahres 2018 weitere Veranstaltungen zur Sicherung der Basisbeteiligung durchzuführen.

Hierzu wird auf dem Dienstweg eingeladen und über die Internetseite der NABK informiert.


Informationen zu den Bildungsforen





zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln